Montag, 1. April 2013

DER berühmte Käsekuchen

Hallo Ihr Lieben,

wie in meinem letzten Post schon angekündigt, habe ich letztens wieder unseren Käsekuchen gebacken. Und das ist nicht irgendein Käsekuchen! Das ist DER Käsekuchen, zu dem ich eine Geschichte erzählen muss. 
Dieser Käsekuchen stand schon auf den Tischen eines First-Class-Restaurants hoch über den Hörnumer Dünen.


Meine Mutter und der liebe Restaurant-Manager bei der 'Übergabe' unseres Kuchens

❤❤

Die ganze Geschichte begann mit einer flapsigen Bemerkung meiner Mutter. Diese war nämlich ganz schön mutig, zu behaupten, dass ihr Käsekuchen besser wäre als der in einem der bestbewerteten Restaurants auf dieser Insel.
Ja, und so forderte sie den außergewöhnlich netten Restaurant-Manager heraus und durfte am nächsten Tag ihren Käsekuchen mit nach Hörnum bringen und ihn dem Team des angesagten Restaurants vorstellen.
Morgens früh stellte sie sich den Wecker und mit viel Liebe entstand ein grandioser Käsekuchen aus Milch von inseleigenen Kühen und Eiern von glücklichen Morsumer Hühnern.
Das gute Stück wurde dann am nächsten Tag besonders sanft durch die Kurven über die halbe Insel gefahren und vorsichtig über den Golfplatz zum 'Bewertungstermin' getragen, sodass es auch bis auf einen kleinen Riss heil oben ankam.
Die lieben Mitarbeiterinnen empfingen uns äußerst freundlich und waren gespannt auf das Testergebnis.
Wir waren alle überglücklich und ein wenig stolz, dass der 'Chef-Tester' laut und anerkennend verkündete, dass unser Käsekuchen doch "um Längen besser" sei als der Hauseigene - nämlich besonders 'fluffig'.
An dieser Stelle einen riesigen Dank an unsere liebe Freundin, die uns das Rezept vor vielen Jahren anvertraute.

❤❤


Wir bekamen selbstverständlich auch ein Stück zum Probieren (vom eigenen Kuchen).


Nun ja, und immernoch backen wir liebend gerne DIESEN Käsekuchen und beim Geschmack eines solchen Stücks denken wir immer an diese herrliche Geschichte.

So große Stücke haben wir zu Hause noch nie geschnitten ☺

Vielleicht werde ich das Rezept ja einmal bei Zeiten hier für treue Blogleser veröffentlichen... Also schaut immer mal wieder rein... 

❤❤❤

Heute hatten wir wieder traumhaftes Wetter. Die Sonne hat vom Himmel geschienen, dass wir alle fast einen Sonnenstich bekommen haben ☺, und nur ein paar luftige, weiße Watte-Wölkchen verschönerten den blauen Himmel.
Wenn man drinnen saß und rausschaute, die leider nicht allzu hohe Temperatur nicht fühlen konnte und sich die dick eingemummelten Menschen in dicksten Wintermänteln, Stiefeln, Schals, Mützen und Handschuhen wegdachte, hätte man denken können, es wäre ein Tag im Hochsommer gewesen... Ein Traum..!!
Genau der richtige Tag, um wunderschöne Fotos zu machen: vom Meer, vom Strand, von der atemberaubenden Stimmung, von unserem Hund und von den Teddybären meiner Mutter.
Habt Ihr auch so ein tolles frühlingshaftes, österliches Wetter oder ist der Winter noch ein bisschen bei Euch geblieben?

❤❤❤

Süße Grüße,
Aurelia

Kommentare:

  1. Liebe Aurelia,
    was für eine schön Geschichte und wie schön das Foto von deiner Mutter, der schmeckt bestimmt lecker der Kuchen, auf jeden Fall schaut er toll aus.
    Liebe Grüße und Busserln auf meine (unsere) Insel.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Das war ja mal eine mutige Ansage von deiner Mom!
    Aber recht hatte sie wohl!
    Echt schöne Geschichte. Ist schön wenn es zu den Rezepttraditionen dann auch so eine tolle Geschichte gibt.

    lg
    tonia

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Geschichte! Und das erste Bild ist einfach zu schön. :-))) GLG Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja wirklich eine zauberhafte Geschichte. Wie schön!

    liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine wundervolle Geschichte!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...